Kontakt

PRAXIS AM SANDE Zahn- Mund- und Kieferheilkunde

Termine

Möchten Sie einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns an, Tel.: 04131 - 2197150.
Mehr »

Unsere Praxisphilosophie

Erfahren Sie mehr darüber, was uns auszeichnet.
Mehr »

Anfahrt

Unsere PRAXIS AM SANDE befindet sich mitten in der Innenstadt von Lüneburg. So finden Sie zu uns.
Mehr »

Parodontologie

Die Parodontitis (umgangssprachlich Parodontose) führt häufig zum Zahnverlust. Dabei entzündet sich das Zahnfleisch bis hin zum Kieferknochen. In Einzelfällen kann die Parodontitis dazu führen, dass sich Zähne so stark lockern, dass sie entfernt werden müssen. Ein weiteres Problem: Wenn das Zähne betrifft, die als Pfeiler für Brücken oder Teilprothesen dienen, muss der Zahnersatz neu angefertigt werden.

Darüber hinaus wirkt sich die ständige Entzündung im Mundraum negativ auf andere Körperregionen aus, z. B. kann sie Herz- und Kreislauferkrankungen verschlechtern. Diabetiker sind häufig anfälliger für diese Erkrankung, und umgekehrt lässt sich der Blutzuckerspiegel bei einer bestehenden Parodontitis schlechter einstellen.

Ursachen für eine Parodontitis

Es gibt nicht nur eine Ursache, an einer Parodontitis zu erkranken. Vielmehr spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Verantwortlich sein können eine familiäre Veranlagung, Stress, Rauchen und Vorerkrankungen wie Diabetes. An den Genen und Vorerkrankungen lässt sich natürlich nichts ändern. Der Auslöser für die Entzündung sind aber immer bakterielle Beläge. Und dagegen können Sie zuhause und wir in der PRAXIS AM SANDE einiges tun:

Vorbeugung der Parodontitis

Mit einer guten häuslichen Zahnpflege, regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen in unserer Praxis und professionellen Zahnreinigungen lässt sich die Entstehung einer Parodontitis in der Regel vermeiden. Wenn Sie bereits einmal daran erkrankt waren, kann die Parodontitis so meist gestoppt werden.

Die Parodontitisbehandlung in der PRAXIS AM SANDE

  • Früherkennung durch Risikotests
  • Verbesserung der Zahnpflege
  • Reinigung der Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen
  • Wiederaufbau von Kieferknochen und Zahnhalteapparat
  • Zahnfleischkorrektur
  • Entfernung störender Lippen- und Wangenbändchen
  • Nachsorge
Die Parodontitisbehandlung im Detail

Warum ein gesunder Kieferknochen auch wichtig für Zahnimplantate ist

Entzündet sich das Zahnfleisch und der darunterliegende Kieferknochen um ein Implantat, ist sein Halt gefährdet. Daher sollten Sie Ihren implantatgetragenen Zahnersatz genauso sorgfältig pflegen wie Ihre natürlichen Zähne. Ergänzend bieten wir Ihnen in unserer PRAXIS AM SANDE darauf abgestimmte professionelle Zahnreinigungen an.

Lesen Sie weiter